Wie gesund ist Traubenzucker? - CrossFit Four Horsemen

Wie gesund ist Traubenzucker?

Der Traubenzucker oder auch Glucose oder Dextrose findet seine Anwendung, wenn man von seinem Körper besondere Leistungen erwartet, sei es in Prüfungssituationen oder bei einem CrossFit-Workout.

Doch wie sinnvoll ist der Einsatz von Traubenzucker wirklich?

Sachlich betrachtet ist Traubenzucker die einfachste Form von Kohlenhydraten und nicht gesünder oder ungesünder als andere Zuckerarten. Der Traubenzucker besitzt die „Besonderheit“, dass er nicht gespalten werden muss, um vom Körper als Energiequelle verwendet zu werden. So kann der Traubenzucker sehr schnell und direkt über den Darm ins Blut abgegeben werden. Das hat ein Ansteigen des Blutzuckerspiegels zur Folge. Vom Blut wandert die Glucose (=Traubenzucker) zum Gehirn oder zu anderen energiebedürftigen Organen und wird dort verbraucht und sorgt für den schnellen, kurzzeitigen Energieschub.

Durch den kurzzeitigen „Energieschub“, der bedingt ist durch das schnelle Ansteigen des Blutzuckerspiegels, bringt man zwar kurzfristig mehr Leistung, aber dies birgt auch eine gewisse Problematik:

Genauso schnell wie der Blutzuckerspiegel ansteigt, fällt er wieder ab. Denn der Körper steuert dem Anstieg mit einer Ausschüttung von Insulin entgegen. Das Insulin sorgt dafür, dass die Glucose (Traubenzucker) schnell abgebaut wird und so der Blutzuckerspiegel wieder absinkt. Dies hat wiederum zur Folge das man nun in ein „Leistungsloch“ fällt und zu Heißhunger neigt und etwas essen möchte. Man greift schnell zum nächsten Stück Traubenzucker.

Auf Dauer kann der Konsum von Traubenzucker das Risiko Fett aufzubauen fördern, denn 100g Traubenzucker liefern rund 370 kcal. Zudem bringt ein häufiger (unbewusster) Konsum von Traubenzucker den Glukossestoffwechsel durcheinander.

Deshalb ist es besser vor einem Workout einen Pre-Workout Snack zu sich zu nehmen, um seinem Körper den richtigen Treibstoff für sein Workout zu liefern. Mindestens eine Stunde vor dem Training kannst Du z.B. eine Banane, Nüsse oder einen gesunden Fitness-Riegel essen. Davon wirst Du deutlich mehr profitieren! Natürlich musst Du testen, was Dein Körper so kurz vor dem Training am besten verträgt.

Wir haben das Traubenzuckerglas bewusst vom Tresen entfernt, um das “wilde Naschen” einzuschränken, aber haben für “Notfall-Situationen” nach wie vor Traubenzucker im Büro.