Your CrossFit Story - Eva - CrossFit Four Horsemen

Your CrossFit Story – Eva

Eva, 29

Wie bist Du zu CrossFit gekommen?

Das erste Mal habe ich von CrossFit durch meine Freundin Eileen gehört, mit der ich im Fitness-Studio in Mannheim Zirkeltraining gemacht habe. Sie hat dann parallel zum Fitness-Studio mit CrossFit angefangen. Aber aufgrund meines bevorstehenden Umzug nach Stuttgart, habe ich CrossFit dann erst im Schwabenland angefangen. Ich dachte, dass ich dadurch schnell neue Leute in meiner neuen Wahlheimat kennenlernen würde und so war es dann auch 🙂

Wie bist Du zu CrossFit Four Horsemen gekommen?

Hahaha. Ich habe es zusammen mit meinen Freund Micha gegründet 🙂

CrossFit Four Horsemen - Coach Eva

Wie lange machst Du schon CrossFit und was hast Du vorher gemacht? 

Ich mache seit mehr als 2,5 Jahren CrossFit. Als Jugendliche war ich Schwimmerin und später habe ich im Basketball Team gespielt. Generell habe ich sehr viele unterschiedliche Sportarten ausprobiert u.a. auch Ballet und Tennis.

Was ist Deine liebste CrossFit Bewegung und welche verfluchst Du?

Ich bin immer noch kein riesiger Fan von Squats, aber ich arbeite daran, dass es meine Lieblingsübung wird. Gerne mache ich Pull ups, Wall balls, Handstand Walk…eigentlich alles. Ich liebe die Herausforderung bei CrossFit. Man wird nie alles perfekt können und wenn doch, geht immer noch mehr Gewicht, schnellere Zeiten und mehr Wiederholungen. Es bleibt spannend!

Was ist Dein bester Tipp für CrossFit Neulinge?

Der Tipp gilt egal für welches Level an Fitness/Erfahrung: Bleibt am Ball und stresst euch nicht! Jeder hat seine Stärken und seine Schwächen. Arbeite am Letzteren, dann freust Du Dich über das Resultat/den Fortschritt umso mehr!

Wie hast Du Dich nach Deinem ersten WOD gefühlt?

An das genaue Workout kann ich michleider nicht mehr erinnern, aber ich hatte mich damals eigentlich für sportlich gehalten…CrossFit hat mir gezeigt, dass da noch mehr geht! Das war ein aha-Moment.

Was war/ist Dein Ziel bei CrossFit?

Fit zu bleiben und immer wieder aus der Komfortzone heraus zu kommen. Neue Fähigkeiten lernen und in meinem Fall diese auch anderen gut und verständlich beizubringen. Als CrossFit Coach ist es der schönste Moment, wenn Du siehst, wenn ein Mitglied zu ersten Mal eine neue Bewegung, wie z.B. Pull Ups, Handstand(walk), schafft und selbst komplett überrascht ist, dass das jetzt klappt. Hartes Training zahlt sich aus!

Was oder wer ist/war Deine Motivation?

Die kleinen Chinesinnen, die sich mit meinem 1 rep max aufwärmen. Spaß beiseite, mit sauberer Technik möglichst viel Gewicht auf lange Zeit bewegen. Ich liebe die Atmosphäre in unserer Box und in den Workouts. Das motiviert mich. In Zukunft möchte ich wieder viel mehr an den WOD mit den Mitgliedern teilnehmen. Die Atmosphäre während dem Workout vermisse ich als oftmals allein Trainierende.

Welche Verbesserungen durch CrossFit hast Du in Deinem Alltag festgestellt?

Ich bin fitter, ausgeglichener und schlafe wie ein Stein. Außerdem ist meine Körperhaltung besser und ich fühle mich in meinem Körper wohler. Auch wenn man am Anfang den ein oder anderen blauen Fleck bekommt, Muskelkater in jedem vorhandenen Muskel spürt und nach dem Training echt fertig ist, möchte ich diesen Ausgleich nicht mehr vermissen.

Was war Dein bisher größter CrossFit Erfolg?

Damit überhaupt angefangen zu haben 🙂 und den strict Muscle Up gemeistert zu haben!

Was ist Dein Ziel für 2018?

Mehr Gewicht, Mehr Wiederholungen, Schnellere Zeit!

Wenn es ein Workout “Dein Name” gäbe, was für eins wäre das?

Eva
5 Rounds
10m Handstand Walk
10 Burpees
10 Wallballs
10 Pull ups
10 Deadlifts (110/80)
10 KBS (32/28)

Was machst Du in Deinem „normalen“ Leben – beruflich und in deiner Freizeit?

Hahahaaaa….es gibt ein Leben außerhalb der Box?